Delegationsreise des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie nach San Francisco / Silicon Valley, USA vom 7. bis 12. Mai 2019

Lernen Sie neueste Technologien im Bereich Smart Manufacturing kennen und kooperieren Sie mit Startups aus dem Silicon Valley

Vom 7. bis 12. Mai 2019 bietet das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie eine Delegationsreise nach San Francisco / Silicon Valley in die USA an. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an dieser Reise ein, um einen Einblick zu bekommen, wie sich Technologien wie Blockchain, Big Data und künstliche Intelligenz sowie disruptive Geschäftsmodelle aus dem Silicon Valley auf die industrielle Produktion auswirken und sich zum Vorteil für bayerische Industrieunternehmen nutzen lassen. Das Angebot richtet sich an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder bayerischer Industrieunternehmen, die neueste Trends und Technologien aus dem Silicon Valley im Bereich Smart Manufacturing kennenlernen möchten und aktiv nach Kooperationen mit innovativen Startups suchen.

Durch Workshops, Unternehmensbesuche und Kooperationsgespräche mit Startups und Technologieunternehmen sollen potentielle Kooperationsfelder erschlossen, Geschäftsan-gebote gesichtet und Pilotprojekte angestoßen, sowie bestehende Geschäfts- und Koope-rationskontakte vertieft werden. Im Rahmen der Konferenz „Maifest 2019 - Future of Manufacturing“ http://bavaria.org/event/maifest-2019-future-manufacturing/, die von der bayerischen Repräsentanz in San Francisco bereits zum dritten Mal organisiert wird, be-steht die Möglichkeit, das eigene Unternehmen vor einem Fachpublikum mit ca. 150 Teil-nehmern auf Englisch vorzustellen und zu Kooperationen einzuladen. Diese Reise soll bewusst auch dem Einkauf und Import neuer Technologien und Software-lösungen dienen. Das Silicon Valley erstreckt sich zwischen San Francisco und San Jose im US-Bundes-staat Kalifornien und ist Heimat vieler großer amerikanischer IT-Unternehmen wie Airbnb, Autodesk, Apple, Facebook, Google, HP, Intel, Lyft, Palantir, Salesforce und Uber. Als Keimzelle des Silicon Valley gilt die Universität Stanford in Palo Alto. Mit rund 6.6 Millionen Einwohnern hat die San Francisco Bay Area eine Wirtschaftskraft von rund 776 Mrd. USD, was ungefähr der Wirtschaftskraft der Schweiz entspricht. Die Region zieht jedoch weltweit die besten Köpfe an und gilt daher als bedeutendster Hightech-Standort der Welt.

Branchen/Themen:
Industrie 4.0, Automatisierung, Advanced Manufacturing, Smart Manufacturing, IoT, Big Data, Machine Learning, künstliche Intelligenz, Robotics, 3D Printing, Additive Fertigung, Supply Chain Logistics, Blockchain, Cybersecurity, Predictive Maintenance, Sensorik, Connectivity, AR/VR, Human-Machine-Interaction

Partner der Reise sind u.a. das Zentrum Digitalisierung.Bayern und die Cluster BICCnet sowie Mechatronik.

Möchten Sie gerne auf unserer Reise dabei sein?
Dann teilen Sie uns bitte zunächst unverbindlich bis 3. Dezember 2018 unter https://www.bayern-international.de/USA2019 Ihr Interesse schriftlich mit, bitte mit vollständiger Angabe der Adresse, der Position im Unternehmen und den Geschäftszielen im Silicon Valley. In einem zweiten Schritt erhalten Sie eine Einladung zur Teilnahme und weitere Informationen. Erst danach erfolgt die verbindliche Anmeldung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl behält sich das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie vor, bei der Einladung auch Zeitpunkt des Eingangs der Interessensbekundung, Branchenzugehörigkeit und konkrete Anliegen zu berücksichtigen.

Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sowie Kosten für Ihr eventuelles individuelles Programm sind von Ihnen selbst zu tragen. Die sonstigen Kosten für das gemeinsame Programm werden im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung des Freistaats Bayern übernommen.

Für Fragen organisatorischer Art steht Ihnen zur Verfügung:

Bayern International - Bayerische Gesellschaft für Internationale Wirtschaftsbeziehungen mbH
Frau Katja Krause
Tel.: +49 (89) 66 05 66-203, Fax: +49 (89) 66 05 66-150
E-Mail: kkrause@bayern-international.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie
Herr Christian Kleppmann
Tel.: +49 89 2162-2285, Fax: +49 89 2162-3285
E-Mail: Christian.Kleppmann@stmwi.bayern.de

Datum: 07. Mai 2019
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
  • Bayern International