Call for application 2019 “PROCOPE”-CALL focused on AI

Im Rahmen der Prioritätsliste des Aachner Vertrags haben sich Deutschland und Frankreich auf eine intensive Zusammenarbeit im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) verständigt. Die französische Botschaft in Deutschland und INRIA stellen für die Kontaktanbahnung Reisemittel für Hochschullehrer und Post-Docs zur Verfügung.

Gegenstand der Förderung sind wissenschaftliche Projekte, die von beiden Partnern gemeinsam und in enger Abstimmung geplant und durchgeführt werden. Die Ausschreibung richtet sich an alle Disziplinen und ist themenoffen. Das Programm unterstützt insbesondere folgende Projekte:

  • Gemeinsame Forschungsvorhaben zweier (oder mehrerer) Lehrstühle,
  • Konzeption gemeinsamer Lehrveranstaltungen,
  • Seminare zweier Forschungsgruppen oder Lehrstühle,
  • Koordinationstreffen.

Die Unterstützung der Projekte dient dem Anschub, der Entwicklung und dem Ausbau einer tragfähigen und dauerhaften Forschungszusammenarbeit zwischen den beteiligten Institutionen. Die Förderung beinhaltet Mobilitätsbeihilfen für die Projektleiter*innen, sowie Mobilitätsbeihilfen für Post-Docs und Doktoranden. Dies gilt sowohl für Aufenthalte der französischen Partner in Bayern als auch für Aufenthalte in Frankreich.

Die Projekte müssen bis zum jeweiligen Ausschreibungsschluss zum 15. April bzw. 15. November eines jeden Jahres eingereicht werden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier oder laden sich das Informationsblatt herunter.